> Alle sind in der Küche.

Collaborative Creating - sehen, was die anderen tun

Beim der herkömmlichen Produktion von Multimedia-Inhalten werden die Inhalte größtenteils nacheinander erstellt. Die Kommunikation zwischen den Produktionsprozessen erfolgt durch "artikulierbares" Wissen ("aktives" Wissen), d.h. die einzelnen Aufgaben werden beschrieben, erst beim endgültigen Zusammenführen der Inhalte ist das Ergebnis zu sehen.

Im content-kitchen System werden die Inhalte kollaborativ erstellt. Dieses gemeinsame Vorgehen bringt zusätzlich zum artikulierbaren Wissen das "stille" Wissen zur Wirkung. Dieses besteht aus (unbewussten) Handlungen, Beziehungen und Werthaltungen und entfaltet sich vorwiegend durch Reflexion und Kommunikation. Kollaborative Systeme schaffen somit eine enorme Qualität der Inhaltsaufbereitung.

> Von Anfang an darf gekostet werden.

> Viele Köche verbessern den Brei.