Lernen mit neuen Medien.

Inhalte didaktisch für neue Medien aufzubereiten unterscheidet sich nicht grundlegend von der Aufbereitung für "alte" Medien. Es ergeben sich jedoch neue Möglichkeiten in der Vermittlung, beispielsweise durch den Einsatz von

  • Ton
  • Bewegtbildern oder
  • Interaktivität.

Diese Möglichkeiten erfordern wiederum neue Wege im Erstellen der multimedialen Inhalte. So sollte bereits während des Erzeugens von Inhalten ersichtlich sein, ob beispielsweise die Dramaturgie einer Lerneinheit klappt.

> Von Anfang an darf gekostet werden.

 

Miteinander reden.

Im Produktionsprozess sind meist mehrere AutorInnen, GrafikerInnen, SprecherInnen, ProgammiererInnen involviert. Die optimale Abstimmung aller im Produktionsprozess befindlichen Personen erfordert einen kommunikativen Gestaltungsraum.

> Viele Köche verbessern den Brei.

> Was soll eigentlich vermittelt werden?